BewerbungsVideo

Neben klassischen Bewerbungsmedien wie Lebenslauf und Anschreiben gibt es weitere. So ist seit einiger Zeit das BewerbungsVideo auf dem Vormarsch, aber noch selten genutzt. Manche Stellenanzeigen fordern sogar dazu auf, ein kurzes Video vom Bewerber einzureichen. Zudem gibt es Anbieter digitaler Plattformen für Video-Bewerbungen wie z. B. Talentcube, Jobufo, Cammio oder Viasto.

Welche Bewerber vom BewerbungsVideo profitieren

Eine Video-Bewerbung ist bisher in nur wenigen Fällen gefordert. Aber es gibt Fälle, in denen Dir ein BewerbungsVideo abseits der klassischen Bewerbungsunterlagen oder ergänzend wirklich helfen kann:

  • Dein Lebenslauf wirft Fragen und Zweifel an Deiner Eignung auf.
  • Du bewirbst Dich als Quereinsteiger.
  • Dir fällt es schwer, ein Bewerbungsanschreiben zu formulieren.
  • Du bewirbst Dich für eine kreative Position.
  • Du möchtest etwas mehr von Deiner Persönlichkeit zeigen.
  • Du möchtest vielleicht mal etwas Neues ausprobieren.

Wie Du ein Bewerbungsvideo erstellst

BewerbungsVideo als Selfie

Der schnellste und einfachste Weg ist das mit dem Smartphone selbst gedrehte Video. Auch wenn fast jeder Bewerber die technische Möglichkeit dazu hat, wird es bislang nur selten genutzt. Es bedarf neben der persönlichen Überwindung natürlich auch eines gewissen Technik-Know-hows, damit die Qualität des Videos überzeugend ist.

Professionelles Bewerbungsvideo

Alternativ kannst Du Dich als Bewerber von jemand anderem filmen lassen. Grundsätzlich kann auch hier das Smartphone herhalten. Doch kann es sich lohnen, einen Profi mit entsprechender Erfahrung und technischer Ausrüstung zu beauftragen. Das Ergebnis macht den Unterschied zum selbst gedrehten BewerbungsVideo schnell erkennbar. Wie bei professionellen Bewerbungsfotos oder mit einem BewerbungsCoach gemeinsam erstellten Bewerbungsunterlagen erkennt ein Personaler durchaus eine professionelle Herangehensweise und bezieht die dadurch ausgedrückte Wertschätzung positiv in seine Entscheidung mit ein. Je nach Inhalt, Aufbau, Drehbuch, Schnitt und Setting lassen sich verschiedene Arten von BewerbungsVideos unterscheiden.

Bewerbungs-Interview

Ähnlich wie in einem Vorstellungsgespräch beantwortet der Bewerber bestimmte Fragen, die für Personaler interessant sind. Was genau relevant ist, entscheidet der Einzelfall. Grundsätzlich interessieren sich Arbeitgeber für die persönliche Motivation der Bewerber und welche persönlichen Stärken eingebracht werden können. Im Video kann ein Dialog zwischen Bewerber und Interviewer gezeigt werden oder auch nur der Bewerber mit seinen Antworten.

Statische Selbstdarstellung

In dieser Art des BewerbungsVideos stellt sich der Bewerber selbst mit einem frei erzählten Text vor. Natürlich sollte auch hier nur Relevantes genannt werden. Über das gesprochene Wort hinaus kann der Bewerber sein praktisches Können zeigen. Einblendungen von Dingen, Bildschirmansichten oder Arbeitsumgebung vermitteln leichter die praktischen Fähigkeiten des Bewerbers.

Dynamisches BewerbungsVideo

Für einige Positionen kann es durch hilfreich sein, den Bewerber in Bewegung zu zeigen. Die vermittelte Dynamik fördert die Aufmerksamkeit des Zuschauers, kann jedoch auch vom Wesentlichen ablenken. Der Aufwand ist deutlich größer als bei einem statischen BewerbungsVideo. Gerade bei Außenaufnahmen muss auf vieles für ein gutes Gelingen geachtet werden: Lichtverhältnisse, Wetter, Rechte, Ausrüstung usw.

Merkmale eines überzeugenden BewerbungsVideos

Länge

Laut Umfragen unter Personalern nehmen sich diese für die erste Sichtung von Bewerbungsunterlagen häufig nur ein paar Minuten Zeit. Damit ein BewerbungsVideo seine Vorteile ausspielt, sollte es daher nicht länger sein als zwei Minuten. Wenn in kürzerer Zeit die wesentlichen Argumente für Deine Person kommuniziert werden, ist es umso besser.

Vorbereitung zum Dreh

Nur die wenigsten Bewerber erschaffen mit einem spontanen Dreh ein überzeugendes BewerbungsVideo. Vielmehr bedarf es der wohl überlegten Vorbereitung des Dreh-Settings und eines Drehbuches.

Drehbuch

Im Gegensatz zu einem spontanen Selfie gibt es für ein professionelles BewerbungsVideo ein Drehbuch, das die Videoinhalte plant, vor- und aufbereitet sowie in einem Skript zusammenstellt. Die zentrale Überlegung dabei: Welche Inhalte und welche Art der Darstellung überzeugen Personaler mit großer Wahrscheinlichkeit von Deiner persönlichen Eignung? Hierbei sind die Interessen und Vorstellungen der adressierten Arbeitgeber in Form eines Avatars zu berücksichtigen.

Video-Setting

Zum Setting ist insbesondere zu überlegen, ob das BewerbungsVideo statisch oder dynamisch aufgenommen, nur den Bewerber oder Einblendungen zeigen, in Innenräumen oder draußen gedreht und mit oder ohne nachträglichen Schnitt erstellt werden soll.

Coaching und Beratung

Zu einem professionellen BewerbungsVideo gehört ein vorbereitendes Coaching obligatorisch dazu. Hierbei werden alle entscheidenden Details des Videodrehs erläutert, abgestimmt und geplant. Das Coaching steigert Dein Selbstbewusstsein als Bewerber und die Souveränität Deines Auftritts. Somit wird die positive Wirkung des BewerbungsVideos maximiert.

BewerbungsVideos gewinnbringend einsetzen

Ist das Video im Kasten, bearbeitet und besprochen, schließen sich ein paar Überlegungen an:

  • Wie setzt Du grundsätzlich Dein BewerbungsVideo zielführend ein?
  • Bei welchen Bewerbungen verwendest Du Dein BewerbungsVideo?
  • Ob, wo und wie zugänglich stellst Du Dein BewerbungsVideo online?
  • Wie bindest Du Dein BewerbungsVideo in die klassischen Bewerbungsunterlagen ein?

BewerbungsVideo als besonderes Extra

Ein BewerbungsVideo allein ersetzt in den wenigsten Fällen die klassischen Bewerbungsunterlagen. Doch kannst Du einen Link zu Deinem Video in einer E-Mail oder in Deinem Lebenslauf gut einfügen und damit zusätzliches Interesse beim Personaler generieren.

Kommen Sie schneller ans Ziel

mit BewerbungsCoaching

Wollen Sie einen richtig guten Job machen? Dann brauchen Sie eine richtig gute Bewerbung!

Gemeinsam erstellen wir einen überzeugend strukturierten Lebenslauf und ein einzigartiges Bewerbungsanschreiben für Ihren neuen Arbeitgeber.

So entsteht ein echtes Bewerbungsunikat – so ansprechend wie ein Liebesbrief.

Tags:

Anbieter Bewerbungsvideo, authentisch bewerben Video, Bewerbungsvideo Bodensee, Bewerbungsvideo Coaching, Bewerbungsvideo drehen lassen, Bewerbungsvideo erstellen, Bewerbungsvideo Oberschwaben, Bewerbungsvideo Ravensburg, Videobewerbung,

Ihr BewerbungsCoach

Bild des BewerbungsCoach Christian B. Rahe
Christian B. Rahe

BewerbungsCoaching

Gemeinsam schreiben wir ein Bewerbungsunikat – ehrlich überzeugend!

Mehr zum BewerbungsCoaching


Das sagen Klienten:


Vortrag auf der Bildungsmesse